«

»

Jan 09 2012

Beitrag drucken

Cross DM: Manuel Porzner Fünfter!

In Kleinmachnow, einem Vorort von Berlin, ermittelte der BDR am Wochenende seine nationalen Meister im Cyclocross, auch bekannt als Querfeldein.
Gefahren wird beim Cyclocross auf ca. 2 km langen Rundkursen, meist einer Mischung aus Asphalt, Wiesenabschnitten und Trails mit technisch anspruchsvollen Kurven und kurzen, knackigen Anstiegen, wo das Rad teilweise getragen werden muss.

Die Besonderheit der als „legendär fies“ geltenden Strecke in den Kleinmachnower Kiebitzbergen ist der sandige Untergrund. Herzstück ist eine Sanddüne, die sogenannte Schweinedüne, die in der 2,8 km langen Runde jeweils viermal angefahren wird.

Manuel Porzner von der RSG Ansbach, der den Crosssport mehr als ideales Wintertraining für die Straße betreibt, war bereits am Mittwoch angereist, um sich an das ungewohnte Terrain zu gewöhnen. Von Profis wie Hanka Kupfernagel konnte er sich beim Training noch einige technische Feinheiten und die Ideallinie abschauen.
Hochmotiviert trat er dann gegen die 40 besten Crosser der Jugendklasse an. Ein Manko war aufgrund der durchwachsenen Resultate in den Qualifizierungsrennen die hohe Startnummer 24, so dass er in der vierten Startreihe weit hinten auf den Startschuss zu den insgesamt vier Runden warten musste. Von Beginn an ging die Post ab und Manuel Porzner konnte sich bereits in der ersten Runde auf Platz zehn vorarbeiten. In dem kräftezehrenden Rennen machte der RSGler dann vor allem auf den Laufpassagen die Sanddüne hoch weiteren Boden gut und blieb auch auf den schwierigen Abfahrten im „Treibsand“ sturzfrei. Die Schlussrunde sah ein Duell um den 5.Platz mit ständig wechselnder Führung zwischen dem Ansbacher Schüler und dem Brandenburger Rico Seidel. Auf der asphaltierten Zielgeraden hatte der sprintstarke RSGler letztlich klar die Nase vorn. Zum Sieger, dem Hamburger Crossspezialisten Paul Lindenau fehlten am Ende nach 31 Minuten gerade mal 60 Sekunden.
In zwei Wochen kehrt Manuel Porzner nach Berlin zurück, wo er dann allerdings beim Sechstagerennen im Velodrom wieder festen Boden unter den Rädern haben wird.

 

Foto: (c) Ralph Heckel, forice Dachau

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/146-cross-dm-manuel-porzner-fuenfter/