«

»

Jan 27 2012

Beitrag drucken

Berliner Sechstagerennen – Tag Zwei – Manuel Porzner heute auf Rang 4

Am zweiten Tag stand ein Dänisches Punktefahren über 50 Runden (10 Wertungen) auf dem Programm. Das Besondere an dieser Variante des Punktefahrens ist, dass die Höhe der zu vergebenden Punkte von Wertung zu Wertung steigt. So sind die Wertungen im späteren Rennverlauf umso lukrativer.

In der zweiten Wertungsrunde konnte Johannes Schinnagel (forice Dachau / LV Bayern) dann auch schon in die Punkteränge fahren. Die 2 Zähler reichten am Ende zu Platz 13 bei 27 Teilnehmern. Im Omnium werden aber leider nur die ersten 10 pro Tag gewertet.

Manuel Porzner fühlte sich heute nicht ganz erholt; dazu hat wahrscheinlich auch der Stadtbummel der beiden Rennfahrer beigetragen. Aber gerade in den Wintermonaten muss es bei einer solchen Rennfahrt auch Freizeit neben dem Sport geben. Die Sommersaison wird lange genug sein und ein austrainierter Zustand ist derzeit ohnehin noch fern. Dementsprechend konnte Manuel heute die Antritte nicht immer mitgehen, orientierte sich aber auch zu kurzfristig nach vorne, wenn es um die Punkte ging.

Gerettet hat ihn dann, wie gestern, die hochwertige Schlusswertung, in der er sich mit den bis dahin eher wenigen Punkten auf Rang 4 verbesserte. In der Gesamtwertung rutschte er auf Platz 4 ab. Heute gewann erneut Marc Jurczyk.

Manuel Porzner ist derzeit punktgleich mit Moritz Malcharek (RSV Werner Otto). Im morgigen Ausscheidungsfahren muss er sich vor allem bemühen, nicht vor Malcharek auszuscheiden, um noch auf Platz 3 zu kommen. Bei der aktuellen Verfassung der beiden Führenden ist es unwahrscheinlich, einen noch besseren Platz zu erreichen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/150-berliner-sechstagerennen-tag-zwei-manuel-porzner-heute-auf-rang-4/