«

»

Apr 07 2012

Beitrag drucken

Podestplätze für Ansbacher Radsportnachwuchs in Aichach – Stefan Schwager wieder im Rennzirkus

Beim Frühjahrsstraßenpreis in Aichach holten die RSG-Radrennfahrer zwei Podiumsplätze.

In der U15/w starteten für die RSG Ansbach Eva-Maria Albrecht und Nina Roszczyk über zwei Runden (14 km). Schon nach einer schweren Runde war das Feld der weiblichen Starter in Auflösung begriffen und am Ende kamen alle Mädchen einzeln ins Ziel.

Dabei erkämpfte sich Eva-Maria Platz 3 und Nina wurde auf Platz 4 gelistet. Bei den Schülern schauten alle Fahrer auf den Ansbacher Lukas Ortner der im Trainingslager der bayerischen Schüler einen starken Eindruck hinterlassen hatte. Dadurch nervös geworden, verpatzte er den Spurt des geschlossenen Feldes und sprintete auf Rang 12 ein. Vereinskamerad David Scherle erreichte Sekunden später noch Platz 15.

Im Amateurrennen waren mit Christoph Nenning und Stefan Schwager zwei RSG-Fahrer vertreten, die sich nach 70 km aus dem gefährlichen Massenspurt heraushielten und im Feld ihr Rennen beendeten. Für Schwager war dieser Start nach jahrelanger Pause der Wiedereinstieg in den Rennzirkus.

Stark fuhr im U17 Rennen wieder einmal Manuel Porzner. Nach 21 km war er der einzige Fahrer des Feldes dem es noch gelang, zur vierköpfigen Spitze vorzuspringen. Im Endspurt auf der ansteigenden Zielgeraden erkämpfte er sich nach 28 km mit einem „Tigersprung“ Platz 2, nachdem er von drei Gegnern „eingebaut“ zusehen musste, wie der spätere Sieger Fischer (Strullendorf) zuerst auf und davon fuhr.

Bild oben: Zieleinlauf (rechts Porzner, links Fischer)

Bild rechts: Siegerehrung U17: von links: Manuel Porzner Ansbach), Juri Fischer (Strullendorf), Eric Vaida Augsburg)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/167-podestplaetze-fuer-ansbacher-radsportnachwuchs-in-aichach-stefan-schwager-wieder-im-rennzirkus/