«

»

Apr 01 2013

Beitrag drucken

Radsportler Manuel Porzner bereits in guter Form

Am Ostermontag startete der Ansbacher Manuel Porzner für sein neues Team Auto Eder Bayern gut in die neue Saison.

Beim Radklassiker in Schönaich hatten die Junioren (U19) 90 km zu fahren, so dass die bis zu 14 % steile Zielgerade zehnmal durchfahren werden musste. Bei 0 Grad Außentemperatur attackierte Porzner bereits bei Rennkilometer 1. Nach 5 Kilometern stellten zwei Mitstreiter, darunter ein Teamkollege aus Dachau, den Anschluss zu Porzner her. Das Trio baute seinen Vorsprung auf das Hauptfeld kontinuierlich aus. Während bis zur Rennhälfte noch vier Fahrer zur Spitzengruppe hinzukamen, musste Porzner 40 km vor dem Ziel die Gruppe ziehen lassen. Den siebten Platz konnte er aber dennoch mit über drei Minuten Vorsprung auf das Hauptfeld ins Ziel bringen. Ab Freitag steht für Porzner mit der 3-Etappen-Fahrt in Cottbus der erste Saisonhöhepunkt an.

Ebenfalls im U19 Rennen war Daniel Haible für die RSG Ansbach am Start. Haible hielt sich 50 km gut im Hauptfeld, konnte dann aber nicht mehr mithalten. Durchgefroren stieg er nach 81 km aus.

In das 160 Mann starke Feld der Elite C mischten sich Aleš Großberger und Benjamin Herold. Sie hatten 63 km auf dem welligen Rundkurs zu fahren. Während vorne eine Dreiergruppe das Rennen unter sich ausmachte, hielten sich die beiden RSGler  stets weit vorne im Hauptfeld aus. Seite an Seite fuhren Großberger und Herold den Schlussanstieg hoch. Während Benjamin Herold 29. wurde, platzte Großberger 150 m vor dem Ziel der Schlauch im Hinterrad und wurde nicht mehr klassiert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/2140-radsportler-manuel-porzner-bereits-in-guter-form/