«

»

Jun 19 2013

Beitrag drucken

RSG-Fahrer bei den Deutschen Meisterschaften glücklos

Elxleben. Bei den Deutschen Straßenmeisterschaften im Radfahren starteten von der RSG Ansbach bei den Junioren Manuel Porzner und bei der U-17 Lukas Ortner.

Als Erster musste Manuel Porzner ran (10 Runden = 102 km) und anfangs lief auch alles perfekt. Bereits nach 3 Runden hatten sich 50 Fahrer vom großen Starterfeld mit dem Ansbacher Radsporttalent abgesetzt, aber ab der 4. Runde meldeten sich die vorbei geglaubten Knieprobleme wieder, so dass Manuel nach 50 km (noch in der Spitzengruppe liegend) das Rennen beenden musste.

Lukas Ortner hatte sich mit 119 Kontrahenten auseinanderzusetzen (7 Runden = 71,4 km), was bei den teilweise sehr engen Ortsverbindungsstraßen rund um Elxleben nicht einfach war. Der Ansbacher hielt sich aber stets im Vorderfeld auf und im Zielsprint des großen Feldes gelang es ihm sich auf Platz 57 zu klassieren. Lukas Ortner kann damit eine weiter aufsteigene Formkurve aufweisen, nachdem er bei den bisherigen Sichtungsrennen stets weiter zurücklag.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/2418-rsg-fahrer-bei-den-deutschen-meisterschaften-glucklos/