«

»

Jul 16 2013

Beitrag drucken

Silber und Bronze für Manuel Porzner bei der DM Bahn in Oberhausen

_MG_9291Oberhausen/Baden. Bei den Deutschen Bahnmeisterschaften startete Manuel Porzner für die RSG Ansbach e.V. sehr erfolgreich. Zwar verfehlte er bei der Einerverfolgung mit Rang vier  ganz knapp das Podium, aber beim Punktefahren holte sich der Ansbacher U-19-Fahrer die Bronzemedaille.
Zuerst rollte es auf der 250 m – Bahn nicht so recht und 4 Fahrer holten einen Rundengewinn gegenüber dem Fahrerfeld heraus. Aber nach einigen Punktegewinnen in den Wertungssprints fühlte sich der Ansbacher auf einmal super gut. 9 Runden vor dem Ende setzte Manuel dann alles auf eine Karte und holte binnen 5 Runden in einem fulminanten Finale ebenfalls einen Rundengewinn heraus, was den Ansbacher auf Platz 3 katapultierte.

Beim abschließenden Madison-Wettbewerb, einem Mannschaftsrennen, gelang Manuel Porzner gemeinsam mit seinem Partner Lukas Steger (Dachau) dann der nächste große Wurf. Knapp nach Punkten unterlagen sie zwar den Nationalfahrerkollegen Sven Reutter (Wendelsheim) / Marc Jurczyk (Böblingen),  holten sich  jedoch  unerwartet die Silbermedaille in dem bei Junioren selten gefahrenen Wettbewerb.

Zusätzliche Freude kam am Ende der Deutschen Meisterschaft auf, als Manuel Porzner von seiner Nominierung zur Juniorenweltmeisterschaft in Glasgow (Schottland) erfuhr.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/2524-silber-und-bronze-fur-manuel-porzner-bei-der-dm-bahn-in-oberhausen/