«

»

Feb 10 2014

Beitrag drucken

Porzner und Kopper belegen bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2013 die Plätze 2 und 3

2014-02-09_Sichermann_Kopper_Porzner_von_linksDie RSG Ansbach hat in diesem Jahr wieder hervorragend bei der Jahres-Sportlerehrung durch die Stadt Ansbach und den Stadtverband für Sport abgeschnitten. Nachdem in 2013 zwei Weltmeister-Titel nach Ansbach geholt wurden, war die spannende Frage, welcher Weltmeister das Rennen um den Titel "Sportler des Jahres" machen würde.

Am Schluss hatte Paul Sichermann als amtierender Weltmeister im Berglauf der Ü40 das glücklichere Ende für sich. Damit wurde Manuel Porzner nach dem Titelgewinn im letzten Jahr in diesem Jahr Zweiter bei der Wahl zum Sportler des Jahres. Mit seinem Junioren-Weltmeister-Titel im Scratch bei der Bahn-WM in Glasgow war es ein ganz knappes Ergebnis, wie der Vorsitzende des Staftverbandes für Sport, Ingo Hayduk, betonte.

Sehr erfreulich für die RSG Ansbach ist, dass der dritte Platz in diesem Jahr an Werner Kopper junior ging. Er wurde damit für seine Erfolge bei den Special Olympics geehrt. Er nahm erfolgreich sowohl an den Winter- als auch den Sommerspielen teil. In Garmisch-Partenkirchen gewann er Silber im Slalom, in Passau holte er über 1000 m Zeitfahren Gold.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/3167-porzner-und-kopper-belegen-bei-der-wahl-zum-sportler-des-jahres-2013-die-plaetze-2-und-3/