«

»

Apr 08 2014

Beitrag drucken

Ansbacher Rennsportler rollen sich ein

Aichach, Börger und Göllheim waren die Stationen der Rennfahrer der RSG Ansbach.

In Aichach fuhren die Amateure im 100 Mann starken Feld der C-Klasse ein 70 km langes Straßenrennen. Benjamin Herold verausgabte sich bereits in der ersten Rennhälfte an der Spitze des Feldes und erreichte dann das Ziel mit Rückstand. Aleš Großberger kommt in seinem zweiten Jahr nun besser im Peloton zurecht und rollte im Massensprint im vorderen Drittel über den Zielstrich.
Eva-Maria Albrecht (U17) musste mangels eines eigenen Mädchenrennens bei den Schülern U15 starten. Bei ihr macht sich das erste Schulhalbjahr auf der Sportschule in Nürnberg bemerkbar. Sie verpasste zwar die Teilung des Feldes in zwei Gruppen kurz nach dem Start. In der zweiten Hauptgruppe war sie im Sprint nach 14 km ganz vorne und wurde 19.
Lorenz Ortner (U13) muss sich erst in seiner neuen Altersklasse einfinden. Nach 7 km wurde er 25. André Rieder (U17) konnte zunächst mit dem Hauptfeld mithalten und fuhr mit zwei anderen Fahrern mit Rückstand ins Ziel.

In Börger waren Neuzugang Aaron Sommer und Lukas Ortner im U17-Bundessichtungsrennen über 68 km im Einsatz. Neben den besten Fahrern aus den Landesverbänden waren auch viele Fahrer aus den Niederlanden am Start. Die Ansbacher konnten hier gute Erfahrungen sammeln und sich Rennhärte für die bevorstehenden Wettbewerbe holen. Sie beendeten das Rennen, ohne dass sie noch in der Ergebnisliste klassiert wurden.

Beim Kriterium in Göllheim/Pfalz über 15 Runden (18 km) startete Ricarda Bauernfeind erstmals im Trikot der RSG Ansbach (vorher RCG Weißenburg).
Von Anfang an ging es bei den U-15-Schülern und Schülerinnen voll zur Sache, wobei  die ansteigende Zielgerade mit Gegenwind manche Hoffnungen früh zerschlug.
In der 4. von 5 Wertungsabnahmen konnte Ricarda einen Punkt ersprinten und schob sich damit in die Preisränge. Im Schlussspurt verpasste sie mit Platz 5 knapp die nächsten Punkte und belegte so in der Gesamtwertung der Jungs und Mädchen Rang acht. Im Saar-Pfalz-Cup (Rennserie mit 11 Wettbewerben) rangiert sie in der Girlswertung U15 neu auf Platz 2.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/3237-ansbacher-rennsportler-rollen-sich-ein/