«

»

Jun 30 2014

Beitrag drucken

Bayerischer Meister mit Hindernissen

Am Sonntag dem 29.06. fand in Grafenau im Bayerischen Wald die Bayerische Crosscountry Meisterschaft statt. Leider hat es in der Nacht vorher und am Meisterschaftstag ausgiebig geregnet. Dadurch war die anspruchsvolle Strecke teilweise recht aufgeweicht. Die zahlreichen Wurzeln und Steine waren teilweise sehr rutschig. Die extrem verblockte Abfahrt im Wald war durch den Regen zum Glück nicht sehr viel schlechter zu fahren, da man einen großen Teil davon sowieso nur zu Fuß bewältigen konnte. Eine Tatsache die dem einzigen Teilnehmer Thomas Heuler vom Radhaus/RSG Team nicht unbedingt entgegen kommt. Er mag am liebsten Strecken, bei denen man die ganze Zeit im Sattel bleiben kann und seine Kraft über die Pedale an den Untergrund weitergeben kann! Das Rennen der Seniorenklasse ging über 4 Runden. Nach ca. einer halben Runde ging Thomas Heuler in Führung. In der zweiten Runde hatte er bereits einen Vorsprung von ca. 30 Sekunden. In der verblockten Waldabfahrt merkte er, daß der vordere Reifen Luft verlor. Er kam gerade noch in die Technikzone, wo er sich von einem der anderen Teams eine Pumpe lieh  um das Vorderrad wieder aufzupumpen. Die Konkurrenten waren durch den erzwungenen Boxenstopp an ihm vorbeigezogen. Auf Platz vier liegend, ging es in die dritte Runde. Die beide Söhne von Thomas waren als Betreuer mitgefahren. Ihnen rief er beim Vorbeifahren zu, das Ersatzvorderrad aus dem Auto zu holen. Laufradwechsel ist bei Mountainbikewettkämpfen erlaubt, das komplette Rad wie im Straßenradsport üblich darf nicht getauscht werden. In dritten Runde wieder in Führung liegend wurde dann das Vorderrad getauscht. Der knappe Vorsprung reichte allerdings nicht aus, wieder auf dem vierten Platz liegend ging es in die letzte Runde. Hier war die Devise Krampf oder Sieg. Jeder Anstieg wurde am absoluten Limit gefahren und Konkurrent für Konkurrent wurde überholt. Den bis zu diesem Zeitpunkt in Führung liegenden Holger Welzenbach aus Hilpoltstein überholte Thomas erst auf der letzten kurzen Gerade. Einige Schikanen später war dann endlich das Ziel erreicht. Kurze Verwirrung gab es dann noch bei der Siegerehrung. Fälschlicherweise wurde ein anderer Fahrer auf Platz 1 geführt, wie sich dann herausstellte war er jedoch aus einer anderen Altersklasse. Den dritte Platz in der Seniorenklasse belegte Stefan Duschl aus Kumreut.

IMG_1859 IMG_1870 IMG_1871 IMG_1865 IMG_1862 IMG_1857

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/3465-bayerischer-meister-mit-hindernissen/