«

»

Jul 29 2014

Beitrag drucken

20 Medaillen bei Bayerischer Bahnmeisterschaft

2014-07-27_Stadler_Cup_Fuerhung_Ortner_mitteAm 26./27. Juli 2014 fanden in Nürnberg am Reichelsdorfer Keller die Bayerischen Bahnmeisterschaften statt. Leider fehlte hier Manuel Porzner, da er auf einem Vorbereitungslehrgang des Bund Deutscher Radfahrer für die Weltmeisterschaft in Seoul weilte.

Trotzdem erkämpften die verbliebenen 4 Ansbacher insgesamt 20 Medaillen für die RSG.

Am erfolgreichsten war dabei Ricarda Bauernfeind (Schülerin U-15) mit insgesamt 7 Gold- und 1 Silbermedaille. Dabei siegte sie souverän im Sprint, im Ausscheidungsfahren, dem Punkterennen und Scratch, sowie in der 2000-m-Verfolgung, dem 500-Meter-Zeitfahren und in der Gesamtwertung beim Omnium (Mehrkampf). Lediglich in der Mannschaftsverfolgung über 2000 m fuhr sie mit dem Team Mittelfranken /Niederbayern um 2 Sekunden am Gold vorbei.

2014-07-27_BauernfeindEbenfalls fast immer auf dem Siegerpodest stand bei den Wettbewerben Eva-Maria Albrecht (U-17 weiblich). Ihre Ausbeute war neben der Goldmedaille im Ausscheidungsfahren, 2 x Silber (Sprint/Punktefahren) und 4 x Bronze (500-m-Zeitfahren/2000 m-Verfolgung/Scratch/Omnium).

Die U-17-Fahrer Aaron Sommer und Lukas Ortner hatten es vor allem mit den starken Regensburgern zu tun. Aber auch sie erkämpften sich 5 Silbermedaillen im Ausscheidungsfahren (Aaron) und im Teamsprint und der 3000-m-Mannschaftsverfolgung (Aaron und Lukas).

Nebenbei holte sich Lukas Ortner zudem das Führungstrikot im laufenden „Stadtler-Cup“.

 

Foto 1: Die neuen Spitzenreiter im „Stadtler-Cup“ v.r. Lena Ostler (U-17 w), Lukas Ortner (RSG Ansbach) mit dem Landestrainer des BRV Fritz Fischer

Foto 2: Der Beginn der Medaillenhatz v.r. Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) mit Clara Hamberger (Kehlheim) nach dem 500-m-Zeitfahren

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/3524-20-medaillen-bei-bayerischer-bahnmeisterschaft/