«

»

Jun 08 2015

Beitrag drucken

Vier Podestplätze am Wochenende für Ansbacher Radsportler

2015-06-07_Siegerehrung_LinkenheimAls letzten Test vor der Deutschen Bahnmeisterschaft ab 10.6.2015 in Berlin, bestritt Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) ein Kriterium in Linkenheim bei Bruchsal (Baden). Dabei startete sie bei den Jungs der U-15, um von starker Konkurrenz gefordert zu werden. In den 10 Runden a 2,2 km ging es auch gleich zur Sache, da in jeder Runde entweder Wertungspunkte oder Prämien ausgefahren wurden. Ohne Berührungsängste ging Ricarda jeweils in die Zielkurve und holte Runde für Runde regelmäßig als Dritte Punkte und Prämien. Lediglich Seriensieger Maximilian Boos, Ellmendingen, und der Pfälzer Spitzenfahrer Leon Brescher, Queidersbach, konnten die Ansbacherin im Zaum halten. So war am Ende nicht verwunderlich, dass Ricarda auf Platz 3 des Podestes stand und von den beeindruckten Zuschauern genauso gefeiert wurde wie der Sieger.

An Fronleichnam stand das Kriterium in Ludwigsburg auf dem Programm. Noah Scherle wurde in der U11-Konkurrenz nach 7 km guter Fünfter. Sein größerer Bruder Jakob Scherle wurde bei der U13 nach 11 km Siebter. Auf Platz drei landete Lorenz Ortner, der mit zwei weiteren Fahrern dem Feld enteilen konnte; vor der entscheidenden Schlussrunde lagen die drei Ausreißer sogar noch punktgleich. Lukas Ortner (U19) startete im Trikot der Bundesligamannschaft Team Auto Eder Bayern. Gleich zu Beginn der 36 km versuchte er sein Glück alleine, wurde aber wieder eingeholt. Erst in der zweiten Rennhälfte konnte er dem Feld entkommen und zu dem Führenden vorfahren. Dabei holte Ortner noch genügend Punkte, um ebenfalls Dritter zu werden.

Am Sonntag bestritten die RSGler dann noch das Straßenrennen in Otterskirchen bei Passau. Auf einem schweren Rundkurs von 11 km Länge, wobei pro Runde 220 Höhenmeter zu bewältigen waren, hatten die U19-Junioren 8 Runden zu fahren. Lukas Ortner wollte nach etwa der Hälfte eine Entscheidung herbeiführen, wurde aber nach etwa einer Runde wieder eingeholt. Am Ende erreichte er in der zweiten Gruppe als Sechster das Ziel.
Eine sehr beachtliche Leistung zeigte Aleš Großberger im Rennen der Elite KT A-/B-/C-Klasse. Nach 110 km spurtete er als Neunter ins Ziel, womit er seine zweite von fünf erforderlichen Platzierungen für den Aufstieg in die B-Klasse einfuhr.
Das gute Abschneiden der RSG komplettierte Aaron Sommer (U17) beim Bergzeitfahren in Blaustein. Nach zwei Durchgängen auf der 3 km langen Steigung wurde er Zweiter.

 

Bild (Schwager): Siegerehrung in Linkenheim von links Brescher, Boos, Bauernfeind

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/4072-vier-podestplaetze-am-wochenende-fuer-ansbacher-radsportler/