«

»

Jun 22 2015

Beitrag drucken

Frankenbikemarathon 2015 in Trieb bei Lichtenfels

Am Sonntag den 21.06 fand in Trieb der 18. Frankenbikemarathon statt. Die bewährte Strecke über 48 km und ca. 1400 hm war leicht verändert, führte aber weiterhin zum großen Teil über wurzelbespickte Wald-, Schotter- und Wiesenwege. Die Strecke ist im Gegensatz zu vielen anderen Marathonstrecken fahrtechnisch anspruchsvoll, macht aber viel Spaß und forderte Mensch und Material! Auf der Mitteldistanz waren die meisten Fahrer vom Radhaus Ansbach unterwegs. Der Schnellste war dieses mal Daniel Mahli, der als Gesamt 5er (AK Platz 4) ins Ziel kam. Ohne Sturz und technische Defekte kam Manuel Vogel mit einem breiten Grinsen ins Ziel, die Strecke machte im sichtlich Spaß. Er belegte einen hervorragenden 12ten Gesamtplatz (AK 7). Daniel Haible der ebenfalls in der RSG Ansbach ist, beendete sein erstes Rennen in Radhaus Farben auf Platz  28 gesamt, was in der Hauptklasse mit Platz 8 noch einer Top Ten Platzierung entsprach. Fast 15 Minuten schneller als im letzten Jahr schaffte Gerhard Blank die Strecke und wurde mit Platz 10 bei den Senioren 2 belohnt (gesamt 41 er). Oliver Vogel Linz fuhr in seinem zweiten Rennen für das Radhaus Team auf Platz  71 gesamt (AK Senioren 2 Platz 19). Der einzige vom Radhaus, der sich die Langstrecke zugetraut hatte war Gerhard Härtlein. Hier wurde die Marathon Strecke zum großen Teil zwei mal befahren, dadurch stieg die Distanz auf 87 km und ca. 2450 km. Er war froh bei der wurzelbespickten Strecke das vollgefederte Mountainbike ausgewählt zu haben. Trotzdem hatte er auf der zweiten Runde Krämpfe, die ihn zu einem moderaterem Tempo zwangen. Trotzdem kam er mit Platz 3 noch aufs Siegerpodest der Senioren 3 Klasse.

Ganz nach dem Motto: „ Wer in Trieb die Langstrecke fährt, hat länger Spaß!“. So ging Benjamin Herold, von der RSG Ansbach, an den Start der 87 km langen und mit ca. 2450 hm anspruchsvollen Strecke. Nach einem eher verhaltenem Start, konnte er sich hinter einer fünfköpfigen Spitzengruppe in der ersten Verfolgergruppe platzieren. Die Ausreißer mussten ihrem schnellen Start Tribut zollen und wurden Mann für Mann wieder eingeholt. Nur Roland Golderer (ehemaliger Profimountainbiker) konnte Platz 1 bis in Ziel halten und gewann. Ca.. 20 km vor dem Ziel attackierte Benjamin aus der Verfolgergruppe und konnte im anschließenden Singletrail auch noch den letzten Verfolger abschütteln. Er kam auf einem hervorragenden zweiten Platz ins Ziel.

Hier die Ergebnislisten: Frankenbike Marathon Trieb 2015 Frankenbikemarathon 2015 Langstrecke

IMG_3462 IMG_3459 IMG_3466 IMG_3458 IMG_3464 IMG_3461 IMG_3460

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/4096-frankenbikemarathon-2015-in-trieb-bei-lichtenfels/