«

»

Sep 23 2015

Beitrag drucken

Medaillenflut für die RSG Ansbach

Rici_wollenbergAugsburg. Mit das erfolgreichste Team bei der Bay. Bahnmeisterschaft 2015 war zweifellos das 2-Personen-Aufgebot der RSG Ansbach mit insgesamt 12 Medaillen in der U-17 weiblich und männlich. Die meisten Medaillen holte dabei Ricarda Bauernfeind (Eichstätt), die allein 6 mal Gold und 1 mal Silber erkämpfte. Unbezwingbar war sie im Zeitfahren über 500 m, dem Scratchrennen (auf Endspurt), dem Ausscheidungsfahren, dem Punktefahren, der Einerverfolgung über 2000 m und dem Omnium (Mehrkampf). Lediglich im Sprint landete sie wegen einer kleinen Unaufmerksamkeit hinter Paulina Klimsa (München) auf dem 2. Platz.

Weitere 5 Bronzemedaillen steuerte Aaron Sommer in der männlichen Jugend bei. Ganz eng ging es dabei im Ausscheidungs- und dem Punktefahren zu, wo er knapp an der Silbermedaille vorbeischrammte. Die weiteren Podestplätze errang er im Sprint, in der Einerverfolgung und in der Omniumwertung. Mit der Bay. Bahnmeisterschaft endete auch die Serie der Bay. Sichtungsrennen 2015 bei der weiblichen Jugend und einmal mehr holte sich auch hier Ricarda das Führungstrikot und das Preisgeld ab. Foto (Wollenberg): v.l. Paulina Klimsa (Schwalbe München), Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) und Eva Barthelmeß (Union Nürnberg)

Foto (Wollenberg): v.l. Paulina Klimsa (Schwalbe München), Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) und Eva Barthelmeß (Union Nürnberg)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/4313-medaillenflut-fuer-die-rsg-ansbach/