«

»

Okt 09 2015

Beitrag drucken

Freud und Leid beim Saisonfinale

Am Wochenende vervollständigten die Rennfahrer der Radsportgemeinschaft Ansbach ihre Saisonbilanz.

Beim Kriterium in Queidersbach ging es für Ricarda Bauernfeind (U17) um den Gesamtsieg in der ganzjährigen Rennserie Saar-Pfalz-Cup. Nach 20 km im Rennen der Schüler U15 / Jugend U17w reichte ihr der hart erspurtete siebte Rang aus, um nicht nur in der Tageswertung bestes Mädchen zu sein, sondern auch, um die Cup-Wertung der jungen Damen zu gewinnen.

Pech hatte Aaron Sommer (U17), der 3 km vor Ende der 30 km langen Rundenjagd wegen einer defekten Schaltung zu Sturz kam.

Mit leichten Blessuren startete Sommer dann am Sonntag bei seinem zweiten Heimrennen in diesem Jahr in Ellwangen. Erst vor einem Jahr wechselte er vom TSV Ellwangen zur RSG. Auf regennassen Straßen in der Innenstadt war die Strecke nicht leicht zu befahren. Dem späteren Sieger Tim Wollenberg (Augsburg) konnte Sommer nicht ganz folgen. Doch auch ihm gelang im Alleingang wie Wollenberg der Rundengewinn, so dass Sommer zum Abschluss des Jahres noch einen zweiten Platz erreichte.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/4358-freud-und-leid-beim-saisonfinale/