«

»

Aug 24 2012

Beitrag drucken

Porzner holt mit Wut im Bauch 2 Medaillen bei der DM

Bei den Deutschen Bahnmeisterschaften in Frankfurt/Oder schlug Manuel Porzner (RSG Ansbach) gleich zweimal zu.

Beim 500m-Zeitfahren gelang dem Ansbacher gleich das Meisterstück und in 34 Sekunden wurde er Deutscher Meister 2012 in dieser Disziplin.

Beim nächsten Wettbewerb, seiner Paradedisziplin der 200m-Einerverfolgung, stand Manuel Porzner schon unter den letzten 4 Fahrern, als die Funktionäre sein vom Bayerischen Landesverband gestelltes Zeitfahrrad beanstandeten und ihn disqualifizierten.

Mit Wut im Bauch sprintete der RSG-Fahrer dann im Punktefahren auf Platz 3 und holte sich somit seine zweite Medaille bei den Meisterschaften 2012.

Nicht ganz so gut klappte es danach in den Mannschaftsdisziplinen Madison (Zweiermannschaftsrennen mit Punktewertungen) und Vierer-Mannschaftsverfolgung, wobei die Bayern jeweils im Mittelfeld landeten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/444-porzner-holt-mit-wut-im-bauch-2-medaillen-bei-der-dm/