«

»

Okt 06 2016

Beitrag drucken

Trotz Defekt auf dem Podest

img-20161004-wa0000_1475586961225Bei seinem ersten Querfeldeinrennen in der neuen Cross-Saison in Salzdetfurth/Niedersachsen erkämpfte sich Marco Brenner (RSG Ansbach) gleich einen 3. Platz in seiner neuen Rennklasse der U-17.

Aufgrund des Deutschen Meistertitels in der U-15 stand der Ansbacher zwar ganz vorne in der Startaufstellung, aber nach verschlafenen Startschuss fand Marco sich auf einmal in der Mitte des Fahrerfeldes wieder. Am Ende des Zeitrennens von 30 Minuten hatte sich Marco trotz eines Hinterradschadens wieder bis auf Rang 3 vorgearbeitet und konnte sich so auch die ersten Punkte im Deutschland-Cup gutschreiben lassen. Platz 1 und 2 holten sich unangefochten die Zwickauer Tom Lindner und Pierre-Pascal Keup.

In der U-15 platzierte sich Bruder Mauro Brenner nach 20 Minuten im starken Starterfeld auf Rang 13.

 

Bild (CB): Marco Brenner auf der Verfolgung der zwei Zwickauer Spitzenfahrer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/4861-trotz-defekt-auf-dem-podest/