«

»

Jun 09 2017

Beitrag drucken

Gute Platzierungen für die RSG Ansbach am Pfingstwochenende

Das RSG-Nachwuchsteam war am Pfingstwochenende in Villingen-Schwenningen und Merdingen am Kaiserstuhl im Renneinsatz. Dabei war Marco Brenner (U-17) mit zwei 6. Plätzen am erfolgreichsten. Wohlwissend, dass er nicht der beste Sprinter ist, fuhr er jeweils von Anfang an auf Angriff und sorgte in Villingen-Schwenningen (41,5 km) und Merdingen (45,5 km) dafür, dass sich das Fahrerfeld aufsplitterte und er sich nur in einer kleinen Spitzengruppe zum Endspurt rüsten  musste.

Sein Bruder Mauro Brenner und Lorenz Ortner (beide U-15) zeigten 3 Wochen vor der Deutschen Meisterschaft weiter aufsteigende Formkurven und holten auf dem welligen Rundkurs in Villingen-Schwenningen (25 km) Rang 7 und 12, um im Bergrennen von Merdingen (26 km) in umgekehrter Reihenfolge in die Preisränge zu fahren (10. Und 7. Platz).

Juniorenfahrer Aaron Sommer war vom Pech verfolgt und musste wegen eines  Kettenschadens in Schwenningen das Rennen vorzeitig beenden. In Merdingen erkämpfte er dafür Rang 10 für die RSG Ansbach. Kilian Steigner von bike sport Ansbach (ebenfalls U-19) platzierte sich bei den beiden Rennen als 5. und 7.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/5126-gute-platzierungen-fuer-die-rsg-ansbach-am-pfingstwochenende/