«

»

Jun 20 2010

Beitrag drucken

MTB-Tour am Rande der Frankenhöhe

Diesmal eine 2 1/2 Std. MTB Tour von Oberdachstetten nach Nordenberg und zurück.
Bei der An/Abfahrt mit dem MTB von Ansbach nach Oberdachstetten kommen auf direktem Weg über Lehrberg, Kellern, Mitteldachstetten noch je ca. 45 min hinzu.
Fast durchweg im Wald, überwiegend auf befestigten Wegen und mit fahrbaren Bergen.

Hardcore MTB Fahrer und Bergfreaks fahren einfach immer mal zwischendurch links hoch!

Gefahren 20.6.2010:  Frank Zeiler/ Ernst Sessner
—————–
Startpunkt Oberdachstetten: über die Bahnbrücke in nördliche Richtung und dann gleich links in das Wohngebiet.
Weiter  auf der alten Bahntrasse der Muna entlang. Der Weg folgt  direkt der Bahnlinie Würzburg und ist zwar etwas verwachsen, aber die Fahrspuren sind deutlich zu erkennen. An der Bahnbrücke rechts hoch und links über die Brücke, leicht links halten und am Eingang der Muna Siedlung über die Straße.
Die Muna Siedlung hat ja eine lange Vergangenheit und wird derzeit u. a. von den amerikanischen Pfadfinder genutzt und beherbergt zudem den „Verein für militärische Heimatgeschichte Frankenhöhe e.V."- www.muna-museum.de

Sofort geht es rechts ab, dem Radweg folgend und links der Haupstraße entlang, die "Steig" abwärts. Die Abfahrt und die folgende Strecke ist geteert. Kurz vor  der Bahnbrücke geht es links hoch, immer leicht auf und ab, der Teerstraße folgend in westliche Richtung. Nach links zweigen immer wieder Wege ab, welche zeigen wie es auf der Frankenhöhe doch bergauf geht. Unmittelbar nach Ende der Asphaltstraße folgen wir dem Schotterweg, leicht links haltend in Richtung Schützenheim Burgbernheim. Hier links hoch zur Straße und rechts abwärts, geradeaus weiter Richtung Skilift Burgbernheim. Dort aufwärts bis zu Skihütte und dann rechts ab, immer dem gelben Wegweiser – Wildbad – folgend. Da es zwischendurch immer mal bergab geht, stellen wir uns schon auf eine ordentliche Auffahrt Richtung Wildbad ein. Nach ca. 2 km den Abzweig rechts in den Wald nehmen und  durch ein Stück naturbelassenen Wald weiter zum Wildbad.  www.waldgasthof-wildbad.de
Kurz die Teerstraße hoch und nach ca. 200m rechts ab, immer dem blauen Wanderweg Schild "Wasserscheide" in Richtung Nordenberg folgend. Dieser Wanderweg ist sicherlich der schönste Teil der Tour, auch wenn es zwischendurch mal auf Steinen durch kleine Weiher geht. In Nordenberg gibt es dann Rastmöglichkeit am Waldschwimmbad oder in der Old West Ranch www.old-west-ranch.de. Schaut euch mal die Homepage an, jede Menge Veranstaltungen für Western und Pferde Freunde.  Weiter geht es ein Stück auf der Hauptstraße in östliche Richtung, aber bereits nach 1 km an der ersten Rechtskurve folgen wir dem gelben Wegweiser "Hornau".
Über die Altmühlquelle kann man sich streiten, http://www.kulturwanderungen.de/bistum/pdf/quelle.pdf
Wir biegen am Hornauer Weiher links ab, über den Damm und an der Scheune links Richtung Marktbergel und dem gelben Schild folgend, im Wald  bergab. Achtung: geschlossene Schranke am Ende der Abfahrt. Leicht rechts sehen wir den Teerweg der Hinfahrt und wir fahren links, aber gleich wieder rechts ab, unter der Bahn hindurch über Wald und Flurbereinigungswege in nördliche, später dann in östliche Richtung nach Marktbergel. An der Kreuzung zur Bundesstraße geht es weiter mit Blick auf den Petersberg der Straße folgend in östliche Richtung bergauf.  
Der Erlebnispfad Petersberg bietet etliche Möglichkeiten für Wanderungen und einen tollen Überblick auf die Ebene Richtung Uffenheim.
Nach ca. 2 km Anstieg folgt ein kurzes Stück Schotterweg und gleich haben wir die Schießbahn der Muna erreicht. Hier geht es rechts ab, wieder über die Bahnbrücke und  an der Straße dann den Radweg nach links Richtung Oberdachstetten bis zur Straßenunterführung am Badeweiher.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/55-mtb-tour-am-rande-der-frankenhoehe/