Brenners gewinnen Omnium in Augsburg

Die Ansbacher Radsportler Mauro (U15) und Marco Brenner (U17) nahmen am Samstag erfolgreich an einem Bahnmehrkampf (Omnium) in Augsburg teil.

Der Wettbewerb der U15 bestand aus einem Zeitfahren (500 m), Ausscheidungsfahren und Punktefahren. Da Mauro Brenner alle Teildisziplinen gewann, war der Sieg im Omnium unbestritten. Für die 500 m benötigte er 41,10 Sekunden. Beim Ausscheidungsfahren bestand nie ernsthaft die Gefahr, Letzter zu werden, so dass er auch dieses Rennen gewann. Das Punktefahren war mit dem Gewinn von 9 der 10 Wertungsrunden und Rundengewinn (+ 20 Punkte) ebenfalls eine klare Angelegenheit.

Der Wettbewerb der U17 mit Marco Brenner wurde als Südvergleich einiger süddeutscher Landesverbände ausgetragen. Das Omnium wurde mit einer Verfolgungsfahrt über 2000 m eröffnet. Marco Brenner benötigte hierfür 2:25,2 min und wurde Vierter. Im Ausscheidungsfahren unterlag er einem Fahrer aus Ellmendingen und wurde somit Zweiter. Im Punktefahren war dann die Reihenfolge umgekehrt und Brenner siegte, was für den Gesamtsieg im Omnium reichte.

Neben dem Omnium fuhr die U17 auch noch eine Mannschaftsverfolgung über 3000 m. Der Bayern-Vierer mit Marco Brenner konnte sich mit 3:34,28 Min. sicher gegen die anderen Mannschaften durchsetzen.

 

Fotos (Ch. Brenner):
oben: Siegerehrung U15 mit Mauro Brenner
rechts: Marco Brenner (U17) auf der Bahn

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/5728-5728/