«

»

Jul 04 2011

Beitrag drucken

Radtourenfahrt in Heilsbronn: Regenwetter hält viele Radler vom Start ab

Zum 29. Mal hatten rund 60 Helfer der Radsportgemeinschaft Ansbach alles für die Hobbyradfahrer vorbereitet: Drei Strecken von 41 bis 144 km waren ausgeschildert, Verpflegungsstellen bestückt und Braten für die Zielverpflegung bestellt. Einzig das Wetter war für die Radtourenfahrt durch das Romantische Franken nicht einladend.

Die Organisation, angeführt von Reinhard Trapp, war auf eine Teilnehmerzahl von 1500 Fahrradfahrern eingestellt, was in der Serie Mittelfrankencup bei guten äußeren Bedingungen nicht unrealistisch ist.

Bald war klar, dass bei 10 Grad und anhaltendem Nieselregen diese Zahl nicht annähernd erreicht werden würde. Um 10 Uhr wurde daher auch entschieden, ab sofort keinen Radfahrer mehr auf die längste Runde zu lassen, damit der Zielschluss von 16 Uhr eingehalten werden kann.
Insgesamt fanden sich dann auch nur 330 Radler in Heilsbronn ein. Der Großteil fuhr nach eigenen Aussagen nur die kleine Runde. An der Verpflegungsstelle in Dorfkemmathen auf der 144 km Schleife kamen sogar nur 27 hartgesottene Sportler vorbei.
Von den Teilnehmern wurde im Ziel wieder einmal die Streckenauswahl gelobt, die vom Rezattal in die Hesselbergregion und durch das Zandtal zurück nach Heilsbronn führte. Besonder Anerkennung wurde auch den Helfern zugesprochen, die an den Verpflegungsstellen den halben Tag im Kalten standen und ihre Freundlichkeit dabei nicht verloren hatten.
Für den Verein bedeutet die geringe Anzahl an Startern eine immense Einbuße an Einnahmen, die im Haushaltsplan für 2011 fest eingeplant waren. Schatzmeister Bodo Schwager konnte nur insoweit beruhigen, dass die Veranstaltung immerhin kein Verlustgeschäft wurde und die Einnahmen aus den Startgeldern die Ausgaben gerade deckten.
Übrig gebliebenes Obst und Brot wurden an die Helfer verteilt. Die übrigen Lebensmittel werden am Freitag bei einem Vereinsfest aufgetischt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/114-radtourenfahrt-in-heilsbronn-regenwetter-haelt-viele-radler-vom-start-ab/