«

»

Mai 04 2014

Beitrag drucken

Reihenweise Top-Platzierungen für RSG-Rennfahrer bei Bayerischen Meisterschaften

P1040995.jpgSchon am 1. Mai waren einige RSG-Nachwuchsfahrer mit der Bayernauswahl  im Rahmenprogramm zum Profirennen in Frankfurt im Einsatz. Dabei holte Ricarda Bauernfeind im Rennen der U15 m/w mit Platz sechs die beste Platzierung nach Ansbach (24 km/ bestes Mädchen). Eva-Maria Albrecht spurtete nach Sturz etwas später mit dem Hauptfeld über den Zielstrich.

Bei der U17 kamen in der Verfolgergruppe der Spitze nach 36 km Aaron Sommer auf Rang 10, Lukas Ortner  und Dominik Uhlig auf 22 und 25 ein.

Bei den ganz jungen Startern in der U-13 zeigten Lorenz Ortner und Noah Scherle (beide RSG Ansbach) großen Einsatz und erreichten nach ihrem Rennen über 15 km in der Frankfurter Innenstadt Platz 24 und 25.
Manuel Porzner startete für sein Bundesligateam Auto Eder beim Bundesligarennen über 116 km, das die Junioren U19 unter anderem über den Großen Feldberg führte. In einem hektischen Finale wurde er sehr guter Fünfter.

Am Samstag ging es in Machtenstein bei Dachau dann um die Landestitel im Einzelzeitfahren. Bauernfeind legte auch hier über die 8 km wellige Strecke vor. Mit 12:52 Minuten bzw. 18 Sekunden Vorsprung gewann sie die Klasse U15w. Albrecht verpasste um 0,8 Sekunden den Sprung aufs Podium und wurde Vierte der U17w.  Mit 11:22 Minuten war  Ortner Drittschnellster der Jugend U17, Sommer wurde Sechster, Uhlig Elfter.
In Buch am Erlbach wurden dann am Sonntag die bayerischen Meisterschaften im Straßenrennen vergeben. Jakob Scherle (U11) wurde nach 15,8 km Sechster.
Das Rennen der U13 wurde auf dem schweren Rundkurs mit mehreren Anstiegen zu einem Ausscheidungsrennen, bei dem jeder für sich alleine fuhr. Lorenz Ortner wurde Elfter, Noah Scherle 13.
Nach 39,5 km hatte Albrecht (U17w) nur 200 m Abstand zur Dritten und wurde wieder knapp Vierte.
Sommer, Uhlig und Lukas Ortner (U17) präsentierten sich im 55,8 km langen Straßenrennen in aufsteigender Form. In der sechsköpfigen Spitzengruppe erreichten Sommer und Ortner das Ziel. Ortner wurde im Sprint Fünfter, Sommer nahm schon vor der rasanten Zielkurve das Tempo raus und wurde Sechster. Uhlig erreichte in der zweiten Gruppe als 13. das Ziel.
Bauernfeind fügte ihrer Titelsammlung die Straßenmeisterschaft hinzu. Im Verlauf der 31,6 km war es nicht die Frage, ob sie die Mädchenkonkurrenz vollständig hinter sich lässt, sondern wie viele der U15-Buben, die eine Minute vor den Mädchen starteten, sie einholt.  

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/3320-reihenweise-topplatzierungen-fuer-rsg-rennfahrer/