«

»

Apr 07 2015

Beitrag drucken

Zwei Siege für Ricarda Bauernfeind

2015-04-04-Sachsenring-BauernfeindWo sonst Motorräder und Rennwagen ihre Runden drehen, trafen sich am Samstag die Radrennfahrer zum 60. „Sachsenring-Radrennen“.

Der 3,5 km lange Rundkurs ist nicht ohne, müssen doch in jeder Runde 2 Steigungen erklommen werden und durch die offene Lage an der Autobahn Chemnitz-Gera ist der Wind einer der größten Gegner für die Rennfahrer.

Die U15 männlich und die U17 weiblich starteten gemeinsam in einem Rennen und die 62 Teilnehmer bekämpften sich von Anfang an. Nach zwei der fünf Runden (17,5 km) lagen nur noch 16 Fahrer vorne und mit dabei war auch Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach). Trotz mehrfacher Versuche der Cottbuser und Chemnitzer Rennfahrer rüstete die Spitzengruppe geschlossen an der Zielsteigung zum Endspurt und die Ansbacherin erkämpfte sich  Rang drei  und war damit zugleich bestes Mädchen.

2015-04-04-Sachsenring-OrtnerBei der U17 männlich ging für die RSG Ansbach Aaron Sommer über zwölf Runden (42 km) an den Start. Am Ende der Berg- und Talfahrt ohne größere Höhepunkte gelang es dem Ansbacher sich auf Platz acht zu platzieren.

In der U19 startete der Ansbacher Bundesligafahrer Lukas Ortner in das 52,5 km lange Rennen. Schon in der zweiten Runde sprang Ortner dem Feld auf und davon. Zwei Runden später schlossen der Däne Olson und ein Berliner auf. Sieben Runden behauptete die Dreiergruppe einen Vorsprung von 20 – 25 Sekunden, dann führte in der zwölften Runde Jeremy Lendowski (Berlin) das Feld wieder an die Ausreißer heran und siegte am Ende souverän. Lukas Ortner gelang es noch auf Platz 15 einzukommen.

 

2015-04-06-HeroldAm Ostermontag nahmen die RSGler am Straßenrennen in Schönaich teil. Im Rennen der Elite C war durch eine Spitzengruppe bald eine Vorentscheidung getroffen. Nach 63 km kamen Benjamin Herold als 28. und Daniel Mahli als 49. von 138 klassierten Fahrern im Hauptfeld an.

Die Junioren U19 legten ihr 90 km langes Rennen mit 41,6 km/h zurück. Lukas Ortner erreichte hier als 25. das Ziel mit Bergankunft.

Ricarda Bauernfeind gelang wieder das beste Ergebnis. Sie blieb in dem gemeinsamen Rennen der weiblichen Klassen U17, U19 und Elite Frauen stets auf der Höhe des Geschehens und konnte sich im Feld der Frauen halten. Im Spurt der U17-Fahrerinnen hatte sie nach 54 km das bessere Finish und gewann.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/3867-zwei-siege-fuer-ricarda-bauernfeind/