«

»

Mai 15 2015

Beitrag drucken

Heimsieg beim Radkriterium in Ansbach für Dominik Uhlig

P1020064Großer Aufwand und viel Anstrengung war seitens der Radsportgemeinschaft Ansbach, der Stadt, Polizei und THW aufzubringen, um das Radrennen am Himmelfahrtstag sicher durchzuführen. Bei hervorragenden Rahmenbedingungen wurden auf einem rund 1 km langen Rundkurs rund um das Brücken-Center acht verschiedene Wettbewerbe durchgeführt. Die RSGler konnten sich dabei über Dominik Uhligs Heimsieg in der Jugend U17 und weitere sehr gute Platzierungen freuen. Gleichwohl war eine eher geringe Zuschauerresonanz zu verzeichnen.

Den Renntag eröffneten die Schüler U11 und U13 in einem gemeinsamen Rennen über 10 km. Lorenz Ortner (RSG Ansbach, U13) konnte sich stets im ersten Drittel behaupten und wurde am Ende Fünfter.

P1010911Viele Augen waren in der Konkurrenz der U15 auf Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) gerichtet. Als Angehörige der Klasse U17 weiblich darf sie bei der männlichen U15 starten. Schnell bildete sich um Bauernfeind eine dreiköpfige Spitzengruppe, die sogar das restliche Feld überrunden konnte. Gegen die beiden Kehlheimer Henri Uhlig und Linus Rosner hatte sie in der Tageswertung jedoch das Nachsehen und wurde Dritte. Eva-Maria Albrecht (U17w) aus Ansbach, im Trikot des RSV Speiche Leipzig, wurde in diesem Rennen gute Siebte.

Es folgten Rennen für Anfänger ohne Lizenz und ohne Rennräder. Die Rennklassen wurden hier nach Meldeschluss entsprechend der Teilnehmerzahl zusammengestellt. Die Jahrgänge 2000 bis 2002 fuhren gemeinsam über 6 Runden. Die drei Fahrer von bike sport Ansbach, Kilian Steigner, Stefan Dreßler und Jacob Waßer veranstalten ein Mannschaftsrennen und ließen zwei Teilnehmer aus Feuchtwangen hinter sich. Die Klasse 2003/2004 gewann David Hendler aus Augsburg vor Justus Ott (RSG Ansbach) und Lorenz Bieringer (Gymnasium Feuchtwangen). Justus Ott, der seit einem Jahr auch schon Rennrad fährt, hat sich dabei zunächst noch etwas zurückgehalten und arbeitete sich in der letzten von vier Runden vor. André Biberger von der Equipe Velo Oberland aus dem Landkreis München war Schnellster des Jahrgangs 2005 vor Jakob Linz (Luitpoldschule) und Kevin Pfaffl (Güllschule). In dieser Kategorie waren bereits drei Runden zu fahren.

P1020013Mit einem Ansbacher Doppelsieg endete nach 30 km der Wettbewerb der Jugend U17. Aaron Sommer und Dominik Uhlig (beide RSG) kontrollierten von Anfang an das Renngeschehen. Dies wurde nicht nur mit dem Gewinn wichtiger Wertungspunkte, sondern auch mit zahlreichen Barprämien belohnt. Uhlig war dabei noch etwas fleißiger als Sommer, so dass er am Ende den Sieg für sich verbuchen konnte.

Hochklassig war das Rennen der Junioren U19 und der Senioren besetzt. Bayerns beste Junioren trafen auf die Erfahrung der Routiniers. Am Start war auch Lukas Ortner (RSG Ansbach, Team Auto Eder Bayern). Er konnte bei seinem Heimrennen leider keine Akzente setzen und landete auf dem 20. Platz. Sein Mannschaftskollege und Mitglied der U19-Nationalmannschaft, Patrick Haller aus Ingolstadt, gewann nach 45 km den Wettbewerb vor zwei Senioren.

Knapp 60 Männer der Klassen Elite B und C starteten im Hauptrennen auf dem Kurs rund ums Brücken-Center, der mit der Umfahrung eines Brunnens und der Einmündung von der Schöneckerstraße in die Residenzstraße entgegen der Fahrtrichtung als technisch anspruchsvoll zu bezeichnen ist. Aleš Großberger (RSG Ansbach) fährt in diesem Jahr im Trikot der Renngemeinschaft Radteam Herrmann, welches in Baiersdorf nördlich von Erlangen seinen Sitz hat. Er hatte in Ansbach für seinen Kapitän Christopher Schunk Helferdienste zu verrichten. Lange sah es nach einem Erfolg des fränkischen Teams aus, Schunk lag in Punkten weit in Führung. Trotzdem gelang es Oliver Romahn vom Team Ur-Krostitzer Giant in der zweiten Rennhälfte Schunk einzuholen. Nach der Schlusswertung lagen beide punktgleich, jedoch war Rohmann als Erster zu klassieren, weil bei Punktgleichheit entscheidet, wer zuletzt besser gepunktet hat. Dritter wurde Mathias Koller aus Mindelheim, der nach einem frühen Sturz arg lädiert und am Ende kreidebleich das Rennen trotzdem beenden konnte. Die GPS-Aufzeichnungen der Fahrer ermittelten Durchschnittsgeschwindigkeiten in einzelnen Runden von bis zu 48,6 km/h. Die gesamte Renndistanz von 60 lm legten die Fahrer in 1:17 Stunde zurück.

 

Die Ergebnisse zum Download

Jahrgänge 2005 und 2006 Fette Reifen Rennen Ansbach 14.04.2015

Jahrgänge 2003 und 2004 Fette Reifen Rennen Ansbach 14.04.2015

Jahrgänge 2000 bis 2002 Fette Reifen Rennen Ansbach 14.04.2015

Ergebnis Schüler U11 / U13 Kriterium Ansbach 14.05.2015

Ergebnis Schüler U15 Kriterium Ansbach 14.05.2015

Ergebnis Jugend U17 Kriterium Ansbach 14.05.2015

Ergebnis Junioren U19 und Senioren Kriterium Ansbach 14.05.2015

Ergebnis Elite B/C Kriterium Ansbach 14.05.2015
Unsere Bildergalerie zu Rund ums Brücken-Center 2015 ist online!

Fotos: Jochen Sacher

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/3982-heimsieg-beim-radkriterium-in-ansbach-fuer-dominik-uhlig/