«

»

Sep 19 2016

Beitrag drucken

Erfolgreiche Italienfahrt für Ricarda Bauernfeind

Am vergangenen Wochenende weilte Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) mit der deutschen Nationalmannschaft im Trentino/Italien. Dort startete sie erfolgreich beim größten italienischen Nachwuchsrennen der „Coppa Rosa“ (Straßenrennen) und einem Einzelzeitfahren in Bozen.

Herzstück der 57 km langen „Coppa Rosa“ war dabei der lange Anstieg durch Carzano nach Telve der auch zum Zerfall des großen Teilnehmerfeldes (151 Sportlerinnen) führte. Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Franziska Koch und Hannah Ludwig gelang es hier Ricarda eine fünfköpfigen Spitzengruppe zu installieren. Lediglich die italienische Meisterin Vittoria Guazzini (San Vincenzo) und Allessia Valvason (Trecieffe) konnten hier den Anschluss halten. Im Schlussspurt der Spitzengruppe sprintete

Koch von vorne in die ansteigende Zielgerade, während Ludwig lehrbuchmäßig verzögerte und damit ein „Loch“ provozierte, sodass die Chancen der Italienerinnen im Ansatz vernichtet wurden. Das deutsche Team finishte so auf Rang 1 (Koch), 3 (Ludwig) und 5 (Bauernfeind).

Tags darauf startete die deutsche Nationalmannschaft auf dem Heimweg beim „Großen Zeitfahrpreis“ von Bozen. Hier gelang es der Ansbacherin sich nach 8 km auf Platz 2 zu klassieren, wobei das gesamte Podest den „Tedesca“ gehörte (Koch vor Bauernfeind und Ludwig)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/4838-erfolgreiche-italienfahrt-fuer-ricarda-bauernfeind/