Weilburg-Rundfahrt im Griff der Brenner-Brüder

Am vergangenen Wochenende fand die Internationale Weilburger 3-Etappenfahrt in Nordhessen statt. Mit im Team BMC Mittelfranken dabei waren von der RSG Ansbach Mauro (Schüler U-15) und Marco Brenner (Jugend U-17). Bei der ersten Etappe, einem Rundstreckenrennen, büßte Mauro in der Verfolgergruppe auf den Spitzenfahrer zwar Zeit ein (Platz 4), aber die 2. Etappe, ein Bergzeitfahren, ging an den Ansbacher, der so mit 43 Sekunden Rückstand auf den Führenden Silas Kuschla (Langenhagen) in die letzte Etappe ging. Hier konnte Mauro Brenner 5 km vor dem Ziel dann alle seine Konkurrenten abhängen und sich so noch den Gesamtsieg in der U-15-Klasse sichern. Marco Brenner, eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften immer noch in Hochform, düpierte seine Mitfahrer bereits in der ersten Etappe die er mit einer Alleinfahrt abschloss. Auch das Bergzeitfahren ging in neuer Streckenrekordzeit an den Ansbacher, ebenso wie die Schlussetappe, die Marco ebenfalls für sich verbuchte und  so vor zwei belgischen Sportlern Gesamtsieger in der Jugend U-17 wurde.

Foto (Ch. Brenner): v.l. Jan Riedmann, Linda Riedmann, Marco und Mauro Brenner (alle Team BMC Mittelfranken) mit dem Ehrenpreis für Marco: einem Weltmeistertrikot von Peter Sagan incl. Autogramm desselben

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.rsg-ansbach.de/5954-weilburg-rundfahrt-im-griff-der-brenner-brueder/